Vater Staat. Mutter Erde. Tante Mitzi.

45 Geschichten, die das Leben schrieb. Oder auch nicht.

von Herbert Schürz

Zwischen 1960 und 1980 geboren? Das ist Ihre Biografie! Statement. Bekenntnis. Biografie. Aufreger. Anreger. Die Antworten auf alle brennenden Fragen zur Halbzeit, verpackt in 45 Geschichten auf über 180 Seiten. Warum treten Socken paarweise auf, was macht einen guten Horrorfilm oder Politiker wirklich aus? Wie fühlt sich Versetztwerden an? Wie weit ist Mariazell oder die Rente weg? Wie sehr tut Hedonismus oder ein Fichtenholzspan im Hintern weh? Wenn Liebe wirklich eine chemische Reaktion ist, ist Pornografie demnach eine Grenzwissenschaft? Wie nimmt man in den einzelnen Dekaden das Leben wahr und was davon stimmt eigentlich wirklich?

180 Seiten mit Softcover
im Format 123 x 190 mm
ISBN 978-3-901392-28-3

11,90 

MEINE BESTEN FEHLER

#startupagain

von Damian Izdebski

In diesem kleinen Ratgeber habe ich die Geschichte meines Erfolges, die Geschichte meines Scheiterns und meine besten Fehler zusammengefasst. Für alle, die unternehmerisch denken und handeln. Für alle, die Unternehmer waren und sind. Für alle, die Mut und Risikobereitschaft zeigen – und die sich von notorischen Unterlassern nicht davon abhalten lassen sollten, ihre unternehmerischen Ideen in die Tat umzusetzen.

116 Seiten mit Softcover
im Format 125 x 190 mm
ISBN 978-3-901392-55-9

12,90 

DIE WEICHEN SIND GESTELLT.

Heiter-besinnliche Gedichte, Epigramme, Zweizeiler, Schüttelreime und Limericks.

von Hanspeter Madlberger

Warnung: Hier handelt es sich um Gedichte, noch dazu um gereimte! „Du schreibst Dich groß und schreibst mich klein. Da kann was nicht in Ordnung sein!“ Was als vermeintliche Rechtschreibregel daherkommt, erweist sich bei näherer Betrachtung als messerscharfe Beziehungsdiagnose. Sprachwitz als Stilmittel, in Anlehnung an große literarische Idole wie Johann Nestroy und Karl Kraus. Heitere Gedichte für den Alltag, die sich stilistisch an Wilhelm Busch, Erich Kästner, Eugen Roth und an Robert Gernhardt orientieren.

128 Seiten, Klappen-Broschur
im Format 125 x 190
ISBN 978-3-901392-75-7

16,90 

BLUTSCHULD

Marco Martins vierter Fall

von Christian Klinger

Was für den Privatdetektiv Marco Martin nach einem gemütlichen Auftrag aussieht, verbunden mit ein paar Tagen Urlaub in Triest, entwickelt sich in der Stadt des Kaffees bald zu einem Albtraum. Seltsame Fensterstürze in der direkten Nachbarschaft der Wohnung seines Auftraggebers lassen ihn durch unglückliche Verkettungen zum Hauptverdächtigen der italienischen Carabinieri werden. Mit Sottotenente Albini hat er einen verbissenen Gegenspieler und Martin muss nun in eigener Sache ermitteln, um seine Unschuld zu beweisen. Die Spur führt zunächst zu einem groß angelegten Kunstschieberring zwischen Wien, Graz und Triest, doch dann stößt Martin auf eine Familiengeschichte, die ihn in ein gänzlich anderes Triest führt – fern von jeglicher Habsburger-Sentimentalität oder Kaffeehausnostalgie.

330 Seiten mit Softcover
im Format 123 x 190 mm
ISBN 978-3-901392-78-8

13,90 

(G)LEICHENFEIER

Marco Martins zweiter Fall

von Christian Klinger

Marco Martin wird bei diesem Fall nicht nur von nächtlichen Panikattacken gequält. Auch seine Schwester, zu der er vor Jahren den Kontakt abgebrochen hat, meldet sich unversehens und bittet ihn, die Unschuld ihres Mannes Niklas zu beweisen, dem man vorwirft, im Zuge einer Baustellenkontrolle einen flüchtenden Arbeiter in die Tiefe gestoßen zu haben. Wenig später wird der Bauleiter desselben Projekts brutal ermordet.

378 Seiten im Softcover
im Format 123 x 190 mm
ISBN 978-3-901392-35-1

13,90 

BÜHNENTOD

Marco Martins dritter Fall

von Christian Klinger

Bad Blumenbach – ein Ort, der nach vollendeter Idylle klingt – in der wunderschönen Gegend rund um die Wachau, im südlichen Waldviertel gelegen. Doch der Schein trügt. Das ahnt der Wiener Privatermittler, Marco Martin, bereits während seines ersten Aufenthaltes mit dem Auftrag, einen gewitzten Finanzjongleur zu überführen.

336 Seiten im Softcover
im Format 123 x 190 mm
ISBN 978-3-901392-57-3

13,90 

WINZERTOD

Marco Martin ermittelt

von Christian Klinger

Während ganz Neufried wie jedes Jahr seinen Kirtag feiert, bricht in der Nacht beim Traditionsweingut Fadinger ein Brand aus. Fast der gesamte aus Holz errichtete Teil des Gehöfts wird ein Raub der Flammen. Mit Mühe gelingt es den Feuerwehrmännern eine größere Feuersbrunst zu verhindern. In der Brandruine wird bei den Aufräumarbeiten die verkohlte Leiche von „Bogi“, dem alten Knecht, seit vielen Jahrzehnten als echtes Faktotum vom bekannten Heurigenlokal nicht wegzudenken, aufgefunden.

280 Seiten mit Softcover
im Format 123 x 190 mm
ISBN 978-3-901392-27-6

13,90 

Politgebiete

Einblick in die politische Wirklichkeit

von Karl Lengheimer

Wie unterscheidet sich unsere Demokratie vom System der alten Germanen? Müssen unsere Verwaltungsreformbemühungen genauso vergeblich sein wie der Kampf der Römer gegen Asterix und das unbesiegbare gallische Dorf? Kann man den staatlichen Bundesrat mit der menschlichen Milz vergleichen? Ist die Regulierungssucht eine neurotische Erkrankung? Sind politische Debatten eine andere Form von Wrestlingkämpfen?

288 Seiten im Softcover
im Format 150 x 215 mm
ISBN 978-3-901392-30-6

21,90 

Warum bezahlen fürs Essen?

Anleitung für einen Buffettiger.

von Georg Schörner

Wer schätzt es nicht, in angenehmer Umgebung Interessantes zu hören oder zu beplaudern und dabei ein köstliches Buffet zu genießen? Dieses Buch, in dem 40 Jahre Erfahrung eines echten Buffettigers stecken, klärt die drei wichtigsten diesbezüglichen Fragen:

88 Seiten mit Softcover
im Format 135 x 200 mm
ISBN 978-3-901392-24-5

9,90 

KünstlerInnen im Industrieviertel

Friedrich Bastl, Bettina Beranek, Michael Blank, Regina Hadraba, Robert Hammerstiel, Tomas Hoke und Karl Vonmetz, Anna Heindl und Manfred Wakolbinger, Gerhard Kaiser, Brigitte Lang, Peter Ledolter, Katja Praschak, Ramacher & Einfalt, Franz Schwarzinger, Gerlinde Thuma, Robert Weber, Michael Wegerer, Robert Zahornicky

von Elisabeth Voggeneder

Viele Künstler haben in den letzten Jahrzehnten ein Domizil  in einem der Viertel Niederösterreichs gefunden und es sich nach ihren besonderen Vorstellungen ausgesucht. Eine anziehende Landschaft, die persönliche Vita oder die Zufälle des Lebens gaben den Impuls für die Entscheidung. Nach dem 2007 erschienen „KünstlerInnen im Mostviertel“, ist „KünsterInnen im Industrieviertel“, der zweite Band einer Reihe, die sich der Kunst einer Region unter einem ungewohnten Blickwinkel nähert.

198 gebundene Seiten mit Hardcover und Schutzumschlag
im Format 240 x 300 mm
ISBN 978-3-901392-32-0

24,90