IN SIEBEN TAGEN DURCH WIEN

Wasser & Parks leiten unsere Wege. Auf sieben Grätzeltouren durch Wien.

von Petra Menasse-Eibensteiner

Das Grätzel-Buch soll einerseits als Lesebuch, aber andererseits auch als Wanderführer (Leitfaden) durch Wien dienen. Bei allen Touren sind Angaben zu reinen Gehzeiten zu finden. Diese wurden bei mittlerer Geschwindigkeit ohne Rast, Fotostopps und Abstecher errechnet. Die verschiedenen Plätze, Läden und Gastronomiebetriebe hat die Autorin alle besucht und wurden nach bestem Wissen und Gewissen aufgenommen. Gegebenheiten vor Ort können sich aber rasch ändern.

Alle Touren verlaufen im Stadtgebiet und auf guten Wegen, ohne herausragende Steigungen oder sonstige Erschwernisse. Alle Ausgangspunkte können gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden.

256 Seiten im Hardcover
im Format 165 x 240 mm
ISBN 978-3-901392-77-1

28,90 

COMIC WORLD

lookout

von Hartwig Knack, Wilhelm Anton Seibetseder

Die ausdrucksstarken Bilder Wilhelm Anton Seibetseders begeistern schon auf den ersten Blick. Abstrakte Farbwelten treffen hier auf versteckte figurative comichafte Elemente. Letztere fließen im Laufe des Malprozesses unbewusst ein, werden vom Künstler assoziativ erkannt und als formales wie auch inhaltliches Korrektiv bewahrt.

124 Seiten im Softcover mit Laschen und Ausklapper
im Format 240 x 280 mm
ISBN 978-3-901392-79-5

22,00 

25 Jahre - 25 Werke

blaugelbe Galerie Weistrach

von Elisabeth Voggeneder, Hartwig Knack, Peter Zawrel

25 Jahre blaugelbe Galerie Weistrach. Die Infrastruktur moderner Gesellschaften ist zum größten Teil vom Fluss der Datenströme abhängig. Unsere Daten werden in Clouds gespeichert und auf Serverfarmen gepflegt. Die Datenbank als digitales Archiv steht sowohl für die Erkenntnispotentiale wie Informationsexzesse einer Medienkultur, in der die Sammlung, Verwaltung und Auswertung von digitalen Informationen einen immer höheren Stellenwert erhält.

Herausgeber: blaugelbe Galerie Weistrach

80 Seiten im Softcover mit Laschen
im Format 210 x 297 mm
ISBN 978-3-901392-67-2

19,80 

LandScapes | LightScapes

Der Kunstkatalog von Leopold Kogler

Approximatives zur neuen Malerei von Leopold Kogler. Schimärenartig, ja fast wie in einen embryonalen Zustand, treten verschiedenste botanische Objekte ins Licht der neuesten Bildwerke von Leopold Kogler. Fragil und diaphan, zwischen Erscheinen und Verschwinden, verpuppen sich pflanzliche Formen zu einem Gespinst aus Farben und Gebilden. Zauberhaft strahlen sie gleichzeitig aber auch etwas Unheimliches aus, so wie bei jener Transformation, in und mit der sich Raupen in prachtvolle Schmetterlinge zu verwandeln vermögen.

60 gebundene Seiten mit Hardcover und Schutzumschlag
im Format 235 x 280 mm
ISBN 978-3-901392-53-5

20,00 

4muerz2beat14

mit Arbeiten von Manfred Wakolbinger, Michael Wegerer und Gerhard Kaiser

von Hartwig Knack

In diesem Kunstbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Kunsthaus Muerz treten drei Kunstschaffende, Manfred Wakolbinger, Michael Wegerer und Gerhard Kaiser in einen künstlerischen Dialog ein. Obgleich in ihrem bildnerischen Ansatz grundverschieden, werden beim näheren Beleuchten der vier Positionen inhaltliche Parallelen augenscheinlich. Als übergeordnete thematische Schnittmenge der künstlerischen Konzepte bieten sich die Begriffspaare Bild und Abbild sowie Raum und Welt an. Die Künstler verstehen den Gegenstand Bild nicht als bloße Widerspiegelung der Welt, hingegen als reflektierte Übersetzung dessen, was wahrgenommen und imaginiert wird.

64 gebundene Seiten mit Hardcover
im Format 195 x 260 mm
ISBN 978-3-901392-41-2

15,00 

Max H. Lang – Werbe- und Modegrafiker

Dandy und Künstler | Wien - Paris - London - Berlin

Max H. Lang, ein Werbe- und Modegrafiker, der in Wien, Paris, London und Berlin tätig war. 1901 in Wien geboren, übersiedelte er 1926 nach Paris, wo er mit kurzen Unterbrechungen bis 1961 arbeitete und lebte. 1961 zog er in sein Landhaus St. Christophen um seinen Lebensabend zu verbringen, wo seine Eltern bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts ein Anwesen besaßen.

Die Publikation anlässlich der Ausstellung MAX H. LANG Werbe- und Modegrafiker – Dandy und Künstler im MUSEUM Region Neulengbach.

80 Seiten als Broschur
im Format 220 x 280 mm
ISBN 978-3-901392-68-9

15,00 

DIE RÜCKKEHR DER WÄCHTER – the return of the guards

Malerei und Zeichnung | Paintings and Drawings

von Josef Florian Krichbaum

Denjenigen, die erstmals mit meiner Kunst konfrontiert werden, möchte ich meine Arbeit auf eine aktuelle und stimmige Art und Weise vorstellen und denen, die meine Arbeit schon länger kennen und begleiten, möchte ich davon berichten, was mich in der letzten Zeit bis Heute interessiert hat und wohin die Arbeit sich gerade entwickelt. Ich übergebe die Bühne nun meinen Bildern und Zeichnungen und wünsche viel Vergnügen beim Blättern und Schauen – und auch beim Lesen und bedanke mich daher gleich einmal bei Mag. Elisabeth Dutz, Franzobel und Robert Stachel von maschek für die Texte.

76 gebundene Seiten mit Hardcover und Schutzumschlag
im Format 240 x 270 mm (DEUTSCH / ENGLISCH)
ISBN 978-3-901392-64-1

28,00 

CELLE: WELT VON A – Z

Herausgegeben von Christian Helbock, Elli Schnitzer und Maria Temnitschka

Gibt es so etwas wie eine formale Demokratie der Bilder? Ein Ordnungssystem, in dem sich Bilder gleichwertig und wie von selbst anordnen (fast ohne Zutun) und dabei überraschende Beziehungen eingehen. Gibt es, wollen wir also wissen, ein piktorales Alphabet? Das vorliegende Buch stellt eine solche poetische Ordnung vor.

Katalog als Broschur
im Format 170 x 240 mm
ISBN 978-3-901392-49-8

18,00 

MARTIN VEIGL

urban theatre

von Martin Veigl

Nicht auf eine schnelllebige Themenvielfalt lässt sich Martin Veigl ein, sondern er konzentriert sich in unzähligen Variationen auf die Zwischentöne, die Komposition – besonders auf die wahrgenommenen Figurengruppen. Und eines steht ganz bestimmt fest – Veigls Bilder lassen auf die Malerei vertrauen, die in der Gegenwartskunst oftmals nur zu selbstdarstellerischen Zwecken genutzt wird. Im immer ähnlicher eingesetzten Realismus werden die Leinwände und Persönlichkeiten verwechselbar. Doch Martin Veigl nimmt sich die Zeit und entwickelt sukzessive seinen originellen Stil zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit, er friert Gesehenes zu reizvollen Bildern ein.

112 Seiten, Klappenbroschur
im Format 210 x 297 mm
ISBN 978-3-901392-66-5

22,00 

KünstlerInnen im Mostviertel

Josef Bramer, Gunter Damisch, Johannes Domenig, Alfred Grubbauer, Uwe Hauenfels, Isolde Joham & Gottfried Höllwarth, Robert Kabas, Isabell Kneidinger, Leopold Kogler, Hans Kupelwieser, Rudolf Leitner-Gründberg, Alois Lindenbauer, Gabi Mitterer, J. F. Sochurek, Elfi Stummer, Bernhard Tragut

von Elisabeth Vera Rathenböck

Die Kunst sucht sich gerne Metropolen. Doch seit den achtziger Jahren hat sich das Bild vom Künstler als „Stadtmensch“ gewandelt. Wohl bleibt er im städtischen Raum, um die Ergebnisse seiner künstlerischen Arbeit vorzustellen. Doch das Machen von Kunst hat sich zunehmend wieder in die Regionen verlagert. Gerade das Mostviertel haben viele Kunstschaffende lieb gewonnen, sie sind hier heimisch geworden. Manche von ihnen waren durch ihre persönliche Geschichte mit dem Mostviertel ohnehin schon verbunden und kehrten nur wieder zurück. Dass nicht nur die Kultur, sondern auch die Kunst im Mostviertel einen hohen Stellenwert besitzt, mag diese Entscheidung erleichtert haben. Die Autorin Elisabeth Vera Rathenböck (Steyr) und der Fotograf Robert Zahornicky (Pressbaum) haben 17 Künstlerinnen und Künstler des Mostviertels aufgesucht, um sie in ihren unmittelbaren Lebens- und Arbeitsumfeld zu portraitieren. Die Essays führen mit poetischer Erzählkraft an die künstlerischen Werke heran, Zahornickys Fotos spüren der Aura der Schaffensorte nach und lassen die Naturlandschaft „Mostviertel“ wirken.

192 gebundene Seiten mit Hardcover und Schutzumschlag
im Format 240 x 300 mm
ISBN 973-3-200-00861-8

24,90